Wolkenhimmel
dummyMopsi01 4Hermine02 6Kater02 6 2Maite 5Marci01 1Mic05 6Mika 6Momo 7FreddyundJason 2Youngster01 10Youngster02 11Youngster03 12Youngster04 13Digger 2 1Dobby09 2Jana 06 4Jenny02 5Jette01 6Paloma05 9SchaefchenCharlene 1MiloundOrea01 2
Heute 2017 / Gesamt 2209715

Schutzgebühr

Wieso eine Schutzgebühr ?

Stern
Bei der Übernahme eines Tierschutztieres muß jeder neue Besitzer eine Schutzgebühr bezahlen. Sie soll einerseits deutlich machen, daß das Tier einen materiellen und emotionellen Wert hat und  keinesfalls als Geschenk gedacht ist, das spontan entgegengenommen und schnell wieder weggeworfen werden kann. Diese Schutzgebühr soll auch mithelfen, das Tier vor dem Schicksal zu bewahren, welches es in vielen Fällen schon einmal erlebt hat. Wer nicht bereit ist, das Geld für eine Schutzgebühr auszugeben, wird vielleicht später auch keines für Futter und Tierarzt aufbringen können / wollen.

Tierschutz finanziert sich über die Schutzgebühren, Spenden und den Verkauf von Trödel.

Die Schutzgebühren beinhalten außerdem die Ausgaben für Kastration, Impfung, Entwurmung, Streu, Futter etc. und sind eigentlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Aber so hilft die Schutzgebühr auch all den anderen Tieren, die schlechtere Chance haben, schnell ein neues Zuhause zu finden, weil sie zu alt, verhaltensgestört oder krank sind und daher lange Zeit in einer Pflegestelle versorgt werden müssen. Außerdem unterstützt sie kostenintensive Aktionen, wie z. B. Kastrationsaktionen bei wildlebenden Katzen, für die sich finanziell meist keiner zuständig fühlt. Die Schutzgebühr trägt ihren Namen zurecht, weil sie hilft, Tiere zu schützen.